Empfehlungen für die Bestattungsvorsorge

Die Art und Weise der Bestattung sollte man nicht im Testament regeln. Das Nachlassgericht eröffnet nämlich ein Testament erst meist nach einigen Wochen. Dann ist der Verstorbene aber bereits bestattet.

Hier hilft Abhilfe, die sogenannte Bestattungsvorsorge, wobei im Rahmen der Kooperation das Bestattungsinstitut "Novis-Bestattungen, Göttingen, Inhaberin Frau M. Rosentreter , Telefon 0551-531 17 15 und unter www.novis-goettingen.de (zum Öffnen bitte Link anklicken) zu empfehlen wäre.

Weiterhin können auch Beratungstermine für eine mögliche Nachlassabwicklung direkt über Frau Rosentreter terminiert werden.