Honorar

Nach dem Regelwerk der Rechtssprechung findet üblicherweise für Vergütungen, bei rechtsanwaltlichen Tätigkeiten in Rechtsangelegenheiten,  insbesondere im Bereich  "Erbschaftabwicklungen" die "Rheinische Tabelle" bzw. in jüngster Zeit die "Möhring`sche Tabelle" ,auch mit der Empfehlung des Deutschen Notarvereins, Anwendung. 

Die Tabellen sind unter den Stichwörter im Internet abrufbar.

 

Meine Honorierung, als Dienstleister, erfolgt nicht nach den Tabellen sondern wird im Einzelfall konkret besprochen; sie richtet sich im allgemeinen nicht nach Größe des Nachlassvermögens sondern am Ihnen nachzuweisenden Zeitaufwand aus, also ausschliesslich am Umfang meiner Tätigkeiten.

Alternativ läßt sich auch bei einem vorab überschaubaren Arbeitsaufwand ein Festpreis als Honorar vereinbaren.

 

Erst mit Auszahlung des Nachlasses an die Berechtigten wird mein Honorar fällig. Es fallen somit keinerlei Kosten, oder gar finanzielle Vorleistungen, für die Auftraggeber bzw. Erben an.

 

Mein Honorar gilt bei der möglichen Veranlagung der Erbschaftsteuer als Nachlassverbindlichkeit, so dass ein nicht unerheblicher Teil meiner Dienstleistung durch ersparte Erbschaftsteuer gedeckt ist.

 

 

Sprechen Sie mich an, 

 ich berate Sie gerne über meine Vergütungsmodalitäten